12. Nov 2006

Arbeitshilfe.

Die gemeinsame Arbeit an einem Projekt erfordert immer wieder im Laufe des Prozesses die Übergabe von Material. Verschiedene Computerwelten, unzählige Dateiformate für Texte, Grafiken und Bilder, unterschiedlichste Methoden für Foto-Abzüge machen dies dabei häufig für alle Beteiligten zu einem schwierigen und zeitraubenden Unterfangen. Damit die Arbeit fröhlich, zügig und vor allem fehlerarm vonstatten gehen kann, seien die folgenden Hinweise als Arbeitshilfe zusammengefasst:

Texte.

Texterfassung.
Für den professionellen Satz von Texten haben sich eine Reihe von Konventionen durchgesetzt. Diese variieren von Land zu Land, von Genre zu Genre, von Designer zu Designer, von Zeit zu Zeit.

  • Wie schreibe ich Satzzeichen?
  • Wie tippe ich Ziffern in Telefon- oder Kontonummern?
  • Wie kürze ich ab?
  • Was geschieht mit Adressen?
  • Was ist ein Apostroph, ein korrektes Anführungszeichen, ein Zoll- oder Minutenzeichen?

Vieles läßt sich also schon beim Erfassen der Texte richtig machen - und spart so später beim Korrigieren viel Arbeit. In den PACIFICO-Tippregeln haben wir zusammengestellt nach welchen Richtlinien wir beim Satz vorgehen. Lesen und beherzigen Sie diese als PACIFICO-Kunden und wir kommen gemeinsam unproblematisch zu astrein gesetzten Texten, die modern und klar anmuten, gut lesbar sind und sich von anderen angenehm absetzen.

Dateiformate.
Texte erreichen uns am unkompliziertesten als .RTF-Datei aus Word oder Open-Office oder einer ähnlichen Textverarbeitung. Diese erhalten (auch plattformübergreifend) Textauszeichnungen wie zum Beispiel kursiv und fett. Außerdem ist die Konvertierung in alle notwendigen Formate unproblematisch. Word-eigene Formate wie .DOC sind oft problematisch. .RTF-Dateien lassen sich unproblematisch mailen.

Bilder.

Vorlagen zum Scannen.
Wir scannen hochwertig alle angelieferten Vorlagen. Oft ist es daher ratsam uns Original-Abzüge zukommen zu lassen und nicht allein bereits gescannte Daten. Zum Scannen eignen sich folgende Vorlagen:

  • max Format: DIN A4
  • Foto-Abzüge aus einem PROFESSIONELLEN Labor (am liebesten keine Schnellabzüge aus dem Drogeriemarkt) im Format von mindestens 10x15cm mit einer GLÄNZENDEN Oberfläche. NIE matte Abzüge verwenden. Im Zweifel übernehmen wir gerne die Fertigung von Abzügen von angelieferten Negativen.
  • Strichzeichnungen, Illustrationen, Ausdrucke, Zeitungsausrisse in Schwarz auf weißem Papier

Digitale Bilddaten.
Die hohe Verbreitung von digitalen Fotokameras hat zu einer Flut von digital angelieferten Bildern geführt, die leider oft von schlechter Qualität sind. Das ist nicht nötig. Bei richtigen Einstellungen liefern auch günstige Kameras annehmbare  Bilder, die sich gut verarbeiten lassen. Der »Arbeitskreis digitale Fotografie« hat dankenswerter Weise zusammen mit der »European Color Initiative« einen umfangreichen Leitfaden herausgebracht, der die vielen Fragen rund um die korrekte Einstellung der Kamera (und noch vieles mehr) beantwortet. Sie finden den Leitfaden hier. Das hilft!

Dateiformate.
Im obigen Leitfaden finden sich auch umfangreiche und sehr hilfreiche Informationen zu allen Dateiformaten. Liefern Sie Fotos am liebsten als TIFF-Bilder oder als JPEG-Dateien, die auf der höchsten Qualitätsstufe abgespeichert wurden (wichtig!). Die Auflösung sollte bezogen auf das gedruckte Endformat 300dpi betragen. Bilder zur Nutzung auf einem Bildschirm sollten eine Auflösung von 72dpi haben. Farbraum in beiden Fällen: RGB.

Datenübergabe

Welche Formate, welche Versandwege, wieviel, wie groß, wohin? Viele Fragen - hier beantwortet.

Korrekturablauf

Ein wichtiger Teil der Zusammenarbeit besteht in Ihrer Korrektur der bei PACIFICO gestalteten Produkte. Dies geschieht meist nach diesem Ablauf:

1. Korrektur:
SCHWERPUNKT: INHALTE

  • Vollständigkeit
  • Autorenkorrektur (Einfügungen, Änderungen redaktioneller Art)
  • Rechtschreibung
  • Bildzuordnung
  • Raumaufteilung
  • endgültige Bildunterschriften
  • Inhaltsverzeichnis mit Seitenzahlen komplettieren

2. Korrektur
SCHWERPUNKT: FEIN-KORREKTUR

  • Korrektur der 1. Korrektur (wurde alles korrekt umgesetzt?)
  • RECHTSCHREIBUNG
  • Trennungen
  • Umbrüche
  • KEINE Autorenkorrekturen mehr

Druckfreigabe

  • nur noch: Korrektur der 2. Korrektur (wurde alles korrekt umgesetzt?)

Druckfreigabe

Nach Ablauf der Korrekturen lege ich das fertige Produkt abschließend zur Druckfreigabe vor. Mit Unterschrift des Kunden auf dem beigelegten Druckfreigabeformular können die Daten dann den herstellenden Betrieben (Druckerei, Buchbinderei, etc.) zur Vervielfältigung übergeben werden.

Projekt-Ablauf.

Wie geht das eigentlich?
Der beispielhafte Ablauf eines Design-Projektes bei PACIFICO sieht so aus:

  • erster Kontakt
  • Vorgespräch
  • detailliertes Angebot
  • Auftragserteilung
  • intensives Briefing
  • 1. Präsentation von Entwürfen
  • Anpassung, evtl. 2. Präsentation
  • Gestaltung/Satz auf Basis der abgestimmten Grundentwürfe
  • 1. Korrektur (Form)
  • 2. Korrektur (Rechtschreibung)
  • Freigabe-Korrektur
  • Herstellung
  • Auslieferung
  • Rechnung

TippTipps

Eine hervorragende Übersicht vieler Tippregeln finden sich bei den TippTipps der FH Bielefeld.

Korrekturzeichen

Es ist wichtig für uns, Ihre Korrekturen eindeutig lesen und zuordnen zu können. Bitte beachten Sie daher bitte:

  • Schreiben Sie GUT LESERLICH
  • Schreiben Sie nur in ROT
  • Vermerken Sie die Korrekturanweisungen IMMER AM RAND
  • Verwenden Sie die offiziellen KORREKTURZEICHEN, wie sie im Duden gelistet sind.

Sie finden alle wichtigen Korrekturzeichen und eine vorbildliche Korrektur in diesem Beispiel.